Was passiert, mit einem toten oder kranken Schwein bei der Ankunft beim Schlachthof?

Antwort von Werner Pail, Obmann Saugut

Wenn Schweine mit einem Transportfahrzeig beim Schlachthof ankommen, werden sie von einem Lebendbeschautierarzt genau kontrolliert. Dabei werden auch Dinge wie die Beladedichte überprüft. Wenn sich ein Schwein am Transport verletzt hat, gibt es einen genauen Arbeitsablauf am Schlachthof, wie dieses Tier zu behandeln ist. Wenn das Schwein nicht mehr gehen kann, wird es am Transportfahrzeug fachgerecht betäubt und geschlachtet. Zeigt ein Tier Krankheitserscheinungen wie zB. einen Ausschlag, dann müssen diese Tiere separiert werden und kommen dann auch separat zur Schlachtung. Wie gesagt, bei der Anlieferung von Tieren am Schlachthof ist immer ein Tierarzt dabei. Außerdem hat jeder größere Schlachthof „Tierschutzbeauftragte“ die sich genau um diese Sonderfälle kümmern.

Ist ein Tier am Transport verendet und wird tot angeliefert, dann wird es von der Tierkörperverwertung am Schlachthof abgeholt.

Generell gibt es sehr detaillierte Vorgaben für den Transport von Schweinen, unsere Bauern müssen laufend Weiterbildungen absolvieren, wo genau solche Dinge geschult werden.